Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

Wie das Licht danach strebt die Nebelschwaden negativer Energie auf der Erde zu durchbrechen


Es ist soweit, das große Finale dieser Weltgeschichte steht bevor. Wir leben in der Endzeit nach der Offenbarung der Bibel. Monat für Monat können wir beobachten wie sich die negativen und positiven Energien auf dieser Erde weiter trennen. Während sich die in den Nachrichten hauptsächlich behandelten negativen Energien wie Nebelschwaden über diese Erde legen bilden sich Flecken positiver Energie die weitere positive Energien anziehen. Selbstverwirklichung und Erleuchtung ist möglich!

 

Mit diesen Worten leitet der Unternehmensgründer Bernhard Mähr auf Ländlekurs (https://www.laendlekurs.com) das Unternehmensmotto für 2020 mit dem Titel „Raise Consciousness 2020“ ein. Er gibt dabei auch zu verstehen, dass er sein Verlangen in die Presse zu kommen und bekannt zu werden loslässt, da auch Verlangen eine negative Energie (Energieebene 125) auf einer Bewusstseinsebene nach David R. Hawkins ist, welche im Jahr 2020 keinen Platz mehr im Leben von Bernhard Mähr haben soll. Bernhard Mähr ist bestrebt, Ländlekurs an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Technik und Spiritualität zu positionieren um trotz des hohen Bewusstseins, das aus der 5. Dimension strahlt, in der 3. Dimension und materiellen Welt verankert zu bleiben und mit seinem Körper positiven Einfluss auf diese Welt zu wirken.

 

Immer wieder kontaktieren diverse Nachrichten den Unternehmensgründer und bieten gratis Zeitungen für einige Monate an. Diese lehnt Bernhard Mähr aber alle ab. Das liegt nicht daran, dass sich Bernhard Mähr nicht für diese Welt interessiert, es liegt einfach daran, dass die Zeitungen sich ständig auf negativen Energieebenen mit ständigem Mord und Totschlag, Raub, etc. befinden und damit Nebelschwaden negativer Energie über diesen Planeten legen. Natascha Huston hatte einmal die Vision of Good News – Good Times, welche sie in ihrem Buch mit gleichem Titel und dem Untertitel „Einführung in die unendliche Kraft“ beschrieben hat. Schauen wir uns die Nachrichten an so bleibt diese Vision einer Konzentration und einem Fokus auf positive Ereignisse in den Nachrichten ein Traum. Die Nachrichten drehen die Spirale mehrheitlich nach unten und ziehen die Bevölkerung damit mit in Bewusstseinsebenen auf denen es ständig nur um das Überleben geht, den Energieebenen unter 200.

 

Wie das Bewusstsein gesteigert werden kann hin zu positiven Energien des linearen Geistes (Energien 200 – 500) und womöglich zu den erleuchteten Zuständen des Lichtbewusstseins (600 – 1000) erklärt Bernhard Mähr in seinem Motto „Raise Consciousness 2020“ auf Ländlekurs. Das seit Jahren erklärte Ziel der SELBST – Verwirklichung anderer Menschen befindet sich dabei auf Energieebenen 700 – 849, der Mensch ist dabei die Vollkommenheit seiner eigenen Essenz.

 

Freunde von Bernhard Mähr befinden sich teilweise in der Leere des vollen Lichtbewusstseins (850+). Diesen Freunden versucht Bernhard Mähr durch Liebe in dieser Leere zu helfen sodass sie den tiefsten Wesenskern und die göttliche Quelle des eigenen, ursprünglichen SELBSTES erfahren können.

 

Der Zweck ist die selbstlose Motivation, diese Menschheit mit zunehmender Technologie davor zu bewahren sich selbst zu zerstören. Um dies zu erreichen sollte sich zumindest ein Großteil der Menschheit auf den Weg der Wahrheit mit Bewusstseinsebenen über der Energie von 200 begeben.

 

Bernhard Mähr hofft darauf, dass die Nachrichten, auch wenn sie sich dazu entschließen Bernhard Mähr mehrheitlich zu ignorieren, wenigstens hin und wieder über positive Ereignisse auf diesem Planeten berichten. Wir wollen ein Licht sein auf dieser Welt und dieses Licht sollte die Nebelschwaden negativer Energie durchbrechen. Wie in der Einleitung des Unternehmensmottos von 2020 allerdings bereits erklärt trennen sich die Energien auf dieser Erde zunehmend. Dies bedeutet ein Verharren auf beiden Seiten. Es ist auch nicht nötig die ganze Welt zu retten, es ist nur so dass jede einzelne Seele, die sich auf einen Weg der Wahrheit begibt, zählt. In diesem Sinne hofft Bernhard Mähr zumindest, einige Seelen der Journalisten mit dieser Pressemitteilung aufwecken zu können, wenn er vielleicht auch nicht imstande ist große Bevölkerungsteile mit einem Presseartikel aufzuwecken.