Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

Ländlekurs erweitert sein Schulungsangebot zukünftig um Management Themen

  • Drucken

Das Schulungsangebot von Ländlekurs soll im Jahr 2019 um Management Themen erweitert werden. Im Fokus steht dabei 2019 entsprechend dem Motto des Jahres das PR Management. Zum Start dieser Vision hat der Unternehmensgründer Bernhard Mähr seine Thesenpapiere, Positionspapiere und Mind Maps unter einem eigenen Menüpunkt "Management" auf http://www.laendlekurs.com untergebracht. Zum Systemdenken schreibt Bernhard Mähr in seinem Thesenpapier folgende Conclusio:

 

Der Fortschritt des Systemdenkens bringt also durch das Unterscheiden ein wesentlich besseres Gesamtbild zum Vorschein, als dies durch Kenntnis nur einer einzigen Disziplin je möglich wäre. Es stellt ein interdisziplinäres Denken dar wobei das Gesamtsystem als ein nach außen offenes Wirkungsgefüge angesehen wird. Dabei gibt es eben diese Sichtweise, das System von außerhalb zu betrachten und aber auch die Sichtweise den umgebenden Kontext zu betrachten. Auf diese Weise füllen sich die Lücken im Gesamtbild.

 

Eben diese interdisziplinäre Betrachtung des Systems und des Kontext ist bildlich nun ebenfalls dargestellt wobei in dieser Darstellung die Betrachtung auf Elemente eingeschränkt wurde die Umsatz generieren können bzw. in der Vergangenheit bereits Umsatz generiert haben. Das innere System Ländlekurs enthält aktuell nur ein Element, den Unternehmensgründer Bernhard Mähr. Dieses Element hat in seinem Kontext betrachtet Beziehungen zu zahlreichen weiteren Systemen und deren Elementen. So werden auf Ländlekurs per Affiliate Marketing digitale Produkte von Digistore Affiliates beworben. Diese einzelnen Affiliates haben untereinander keinerlei Beziehung sondern einzig die Gemeinsamkeit alle Digistore24 für den Verkauf zu verwenden. Weiters hat das System Ländlekurs Kontakte zu Elementen (Usern) von Etoro und verwaltet auf Etoro den GrahamCopyFund (http://www.grahamcopyfund.com). In diesem Social Trading System haben viele Elemente zueinander und zu Ländlekurs bzw. dem Unternehmensgründer Kontakt.

Als langjähriger WIFI Trainer hat Bernhard Mähr auch zu Elementen von WIFI Kontakt. Exemplarisch anhand der Lehrlinge von Bachmann dargestellt ergeben sich daraus Kontakte zu systemexternen Elementen (Kunden) die vom durchgeführten Kurs beim WIFI vom Unternehmensgründer Bernhard Mähr überzeugt sind und in der Folge dann auch eine Beziehung zu Ländlekurs aufbauen. Um sein Schulungsangebot in einem weiteren Rahmen als an der Örtlichkeit von Vorarlberg anbieten zu können hat sich Bernhard Mähr mit Quofox zusammengetan um seine Kurse auch über Quofox anzubieten. Angeboten wird dort unter anderem auch die Bachelorarbeit "Aufbau einer SOA auf Basis des Finanzmanagements von Microsoft Dynamics NAV 2009" (Affililate Link), daraus ergibt sich eine Beziehung zwischen einem Element von Quofox und dem Grin - Verlag, da Bernhard Mähr seine Bachelorarbeit über diesen Verlag veröffentlicht hat. Das System Grin - Verlag hat seinerseits viele Kontakte, unter anderem auch einen Kontakt zu Amazon um die Bücher auf der Amazon Shop - Plattform anbieten zu können. Selbiges gilt für den Neobooks Verlag bei welchem Bernhard Mähr unter anderem seine Biographie als E-Book veröffentlicht hat.

Für das Hosting besteht Kontakt zu World4You welcher als Hosting - Provider und Affiliate auch von Ländlekurs beworben wird. Für das Nachhilfe - Angebot befindet sich Bernhard Mähr auch im System von Meet'n'Learn. Den Großteil seiner Zeit befindet sich Bernhard Mähr aber im System des Unternehmens Halo GmbH, da er dort als Vollzeit Angestellter an der Programmierung des ERP Systems Inteos arbeitet. Außerhalb dieses partnerschaftlichen Kontextes in dem sich viele externe Elemente befinden die Beziehungen zum Unternehmensgründer haben ergeben sich erste Kunden. Als Referenzen nennt der Unternehmensgründer hierzu den Malermeister Daniel Muik, der sich eine Webseite erstellen lassen hat sowie in einem Workshop gelernt hat worauf es bei der Erstellung einer solchen Webseite ankommt. Auch die Steuerberatung WT-Schneider hat sich von Bernhard Mähr eine Webseite erstellen lassen. SoundworksFM hat sich stattdessen gleich selbst ins Thema Webseitenerstellung mit Joomla einschulen lassen.

INCO Natural GmbH hat sich ins Thema Microcontroller Programmierung mit dem ATMEGA 128 einschulen lassen. So ergeben sich viele systemexterne Beziehungen zu ersten Kunden die auch teilweise durchaus nach dem Share Economy Gedanken nicht nur bei Ländlekurs Umsatz ergeben sondern auch in einzelnen partnerschaftlichen Systemen. Neben diesen systemexternen Beziehungen gibt es noch die Bestrebungen mit NerdsNet (http://www.nerdsnet.net) ein eigenes System eines sozialen Netzwerkes für Nerds aufzubauen welches dann wiederum Beziehungen zu Ländlekurs hat. Außerdem gibt es für das Hobby der Online Rollenspiele die Community AbsAnf (http://www.absanf.org) welche wiederum eine Beziehung zum Unternehmensgründer unterhält. Diese Community kann in die Untersysteme Final Fantasy 14 und World of Warcraft unterteilt werden. Außerdem besteht noch Kontakt zu systemexternen Elementen wie Christina Scheckel die viele Interessen wie z.B. Kunst (http://www.bm-arts.net) oder Selbstverwirklichung teilt und mit dem Macha - Vorarlberg - Verein eine Gemeinschaft zur Selbstentfaltung gegründet hat (https://www.naturalbodymind.eu). Sie nimmt wie auch Frau Yvonne Plechaty am "Mach dich Sichtbar" Programm von Ländlekurs teil und veröffentlichte über Ländlekurs einen Kursbericht. Damit wäre das System Ländlekurs und sein umgebender Kontext sowie die Beziehungen zum umgebenden Milieu beschrieben.

 

Im Sinne des Systemdenkens kann nun in der Kette von den Zielen über den Input (Resourcen), der Umsetzung (Throughput / Durchsatz), dem Output (den Ergebnissen) und dem Outcome (den Wirkungen) das System beobachtet werden und Effizienz sowie Effektivität gemessen werden. Der dabei entstehende interdisziplinäre Ansatz mit Bezug zu den Disziplinen Theologie, Informatik, Management, Vermögensverwaltung und Kunst stellt durchaus eine Herausforderung an das Marketing und PR Management dar. Entsprechend dem Fokus des Motto des Jahres 2019 soll 2019 auch ein Kurs zu PR Management und Fake News entstehen. Dieses Thema ist brandaktuell seit der amerikanische Präsident Trump regelmäßig und oft über Fake News twittert. Aber nicht erst seit Präsident Trump birgt das Internet in seiner aktuellen Aggregationsstufe gleichermaßen Risiken für negatives öffentliches Feedback auf Unternehmensbotschaften und eigeninitiierte Themenbesetzungen. In diesem Sinne bleibt die Hoffnung, dass sich die Bestrebungen Ländlekurs ins richtige Licht zu rücken weiterhin Früchte tragen.