Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

Die Inkompetenzkompensationskompetenz Copyright vs. Copyleft Artikel 13 Gaspipeline Reaktion


Seit längerem wird diskutiert dass an deutschen Schulen mit einer Präsentationsprüfung eine mathematische Inkompetenz kompensiert werden kann weil man nur noch Lösungen aus einem Lösungsheft zusammen mit Angaben auf eine Power Point Folie abschreiben muss um ein Abitur positiv abzuschließen. Diese Vorgehensweise mathematische Inkompetenz durch Präsentationskompetenz zu kompensieren ist unter manchen Lehrpersonen wie Bernhard Mähr als Inkompetenzkompensationskompetenz bekannt geworden. Weiters wird die Philosophie gerne als Inkompetenzkompensationskompetenz bezeichnet weil sie sowohl vom Christentum als auch von der exakten Wissenschaft wie auch von der Politik überholt wurde und dies nun zu kompensieren versucht.

 

Ein weiteres Beispiel in dem eine technische Inkompetenz bezüglich der softwaretechnischen Möglichkeiten von Upload Filtern auf aktuellstem Stand der Technik womöglich kompensiert wird mit sich eröffnenden Möglichkeiten eine Gas – Pipeline zu bauen sollte man nur entgegen 5 Millionen Petitionsunterschreibern für Artikel 13 der EU Urheberrechtsreform stimmen zeugt von eben dieser hohen Inkompetenzkompensationskompetenz und ist damit synonym Zeugnis für die Philosophie dieser modernen Endzeit und die Richtung in die unsere EU geht ohne jetzt jemanden bestimmten beleidigen zu wollen. Diese neue Form der Kompetenz, die auch im Sinne des neuen kompetenzorientierten Unterrichts an den Schulen ausgebildet wird, wurde diesbezüglich am 26.3.2019 unter Beweis gestellt und die Urheberrechtsreform ohne Änderungsanträge durchgewunken. Der Normalbürger und viele noch nach altem Schulsystem ausgebildete Menschen verstehen freilich genauso wenig was Gas Pipelines mit Urheberrecht zu tun haben wie warum ein Abitur in Mathematik mit ausschließlich Präsentationskompetenz abgeschlossen werden kann. Wir wüssten nur gerne alle definitiv ob wir die fehlende Ausnahme unter 20 Millionen Euro Umsatz einem Gas - Deal zu verdanken haben und verlangen Aufklärung in dieser Sache. (vgl. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/wie-peter-altmaier-start-ups-im-urheberrecht-opfert-16107784.html)

 

Dass man womöglich auch ohne jegliches Fachwissen in Informatik für Gas gegen kleine Einzelunternehmer derartige Gesetze beschließen kann führt dann dazu dass Informatiker ebenfalls ein gewisses Maß an Inkompetenzkompensationskompetenz brauchen um mit den neuen Rahmenbedingungen im Internet klar zu kommen. Ein Informatiker wie der Unternehmensgründer Bernhard Mähr liest in den Rechtstexten ohne ein Anwalt zu sein etwas von Urheberrechten und Ausnahmen für Open Source Plattformen und Plattformen die nicht massiv mit Copyright geschütztem Material arbeiten und beschließt kurzerhand seine Plattform des sozialen Netzwerkes NerdsNet (http://www.nerdsnet.net) zukünftig als Kreativ Netzwerk mit ausschließlich Copyleft Inhalten zu vermarkten. Um dem Rechnung zu tragen muss ein neuer User nun schon bei der Anmeldung angeben unter welche Creative Commons Lizenz dieser User seinen Blog, seine Photos, seine Topics und seine sonstigen Posts und Kommentare stellt. Diese Information wird ab sofort für die Öffentlichkeit sichtbar im Profil dargestellt. Damit dürfte das NerdsNet sich nun ab sofort unter die Ausnahme von Artikel 13 stellen, dass Copyleft – Plattformen nicht betroffen sein sollten. Selbstverständlich dürfen die Gesichter und Fotos von NerdsNet damit ab sofort munter wegen der Copyleft Lizenz heruntergeladen werden, je nach Lizenz auch abgeändert und weiterverbreitet ja eventuell je nach ausgewählter Lizenz sogar kommerziell verwendet werden. Es gibt jetzt also eine gänzlich neue Form von sozialem Netzwerk welches ausschließlich aus Copyleft – Inhalten besteht bei denen die Rechteinhaber auf ihre Rechte verzichten, damit der Unternehmer von NerdsNet keine Upload Filter installieren muss oder zukünftige möglicherweise kostenpflichtige Services von Google oder Facebook anbinden muss um Inhalte auszufiltern. Dieses neue Netzwerk hat auch keine Privatsphäre, alle hochgeladenen Inhalte aller User sind auf dem sozialen Kreativ - Netzwerk für alle Internet Anwender sogar ohne NerdsNet User einsehbar und downloadbar.

 

Mit dieser informationstechnischen Kompensationskompetenz wegen mangelndem Fachwissen in Jura setzt sich also die Geschichte ganz im Sinne der Gaspipeline mit Copyleft statt Copyright fort. Datenschützer die bereits vor der Abstimmung zu Artikel 13 Bedenken hatten müssen sich nun vermutlich mit viel Inkompetenzkompensationskompetenz und Magen Darm Krämpfen ebenfalls überlegen ob derartige Copyleft Reaktionen im Netz für z.B. soziale Netzwerke Nebenwirkungen sind für die man am Besten einen Arzt oder Apotheker konsultiert. Die Alternative alle Daten bei Google, YouTube, Facebook oder wer auch immer den Service zur Filterung zur Verfügung stellt zwecks Filterung zu speichern und abzugleichen ist aus Datenschutz – Sicht jedenfalls auch nicht besser und verursacht im Datenschutz genauso Verdauungsbeschwerden. So bleibt dieser rabenschwarze Tag für's Netz ein Tag bei dem mit viel Inkompetenzkompensationskompetenz Geschichte geschrieben wurde.