Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

Die Geschichte hat sich nicht verändert, wir investieren auch weiterhin in Steinhaufen


Zu den Zeiten der Ägypter musste das Volk ihrem Gott dienen damit die Pyramiden gebaut werden konnten. Das bedeutet die Arbeitskraft der Bevölkerung wurde mit der Peitsche dazu bewegt in Steinhaufen zu investieren. Die grundsätzliche Vorgehensweise in Steinhaufen zu investieren ist dabei über die Jahrtausende erhalten geblieben. Da die Sklaverei nicht mehr erlaubt ist wird in unserer modernen Zeit für den Wiederaufbau von Notre Dame gespendet statt mit der Peitsche zugeschlagen. Das Ergebnis ist das selbe, Notre Dame soll in nicht weniger als 5 Jahren wieder zu neuer Blüte erblühen. So wurden auch schon die Pyramiden gebaut.

 

Im Unterschied zur aktuellen Situation in Frankreich hatten die Ägypter damals großen Respekt vor ihrem Pharaoh welcher gleichzeitig eine Position inne hatte die einem Präsidenten und einem Gott gleich kam. Wer sich also wundert oder sich darüber aufregt wie es sein kann dass für Notre Dame mehr als die 10 – fache Summe in kürzester Zeit zusammenkommt als für das einfache Volk der hat noch nicht akzeptiert dass diese Welt seit Jahrtausenden so funktioniert und sich auch durch Volksaufstände oder Gelbwesten in Frankreich nicht ändern wird.

 

Dazu dürfen wir uns den aktuellen Witz eines Cartoons der Woche zu Gemüte führen in dem ein etwas verrückt aussehender Jesus mit Löchern in den Händen und Heiligenschein sagt – und ich zitiere:

 

Was geht ab, Bitches? Ich bin wieder da.

Daraufhin die Antwort der umherstehenden Menschen in diesem zitierten Cartoon:

Ja, ist ja ganz nett, aber nichts gegen TIGER WOODS COMEBACK!

 

Antworten erhält die Bevölkerung also erst wenn sie beginnt zu akzeptieren und diese Antworten müssen spiritueller Natur sein. Wer die Anatomie der Emotionen verstanden hat der weiß, dass Akzeptanz auf Energielevel 350 ist während Wut auf Energielevel 150 also im negativen Bereich unter dem Mut auf Energielevel 200 liegt. (vgl. Hawkins, David – 2014: Loslassen – Der Pfad widerstandsloser Kapitulation, S. 62)

 

Es gibt babylonische, ägyptische und kabbalistische Systeme. Das ägyptische System ist darauf aus in Steinhaufen zu investieren. Das babylonische System beschützt seine Steinhaufen, spendet aber keinen Cent an das ägyptische System deren Steinhaufen wieder aufgebaut werden. Man lernt nie aus, dem Unternehmensgründer Bernhard Mähr war gar nicht bewusst wie sehr Notre Dame zu dem ägyptischen Glaubenssystem gehört. Die Zuordnung von Glaubenseinrichtungen zum ägyptischen, babylonischen oder kabbalistischen System gestaltet sich mitunter außerordentlich schwierig und nur zu leicht täuscht man sich auch das eine oder andere Mal in dieser Zuordnung der 4. Dimension.

 

Währenddessen explodiert die unregulierte Kraft der Gelbwesten weiter wie Schießpulver welches in einem offenen Feuer verbrannt wird was Zerstörung und Ruin mit sich bringt wie der Unternehmensgründer Bernhard Mähr auf http://www.earthlykingdom in der ägyptischen Perspektive mit Bezugnahme auf Albert Pike und den schottischen Ritus der Freimaurerei erklärt.