Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

Wenn durch Urheberrechtswidriges Kopieren Umsatz verloren geht


Der Unternehmensgründer Bernhard Mähr hat für seine Webseite http://www.laendlekurs.com wochenlang an einer Datenschutzerklärung gearbeitet und gefeilt um dann feststellen zu müssen, dass diese Datenschutzerklärung bei mindestens 5 anderen deutschen Unternehmen als Kopie ohne Genehmigung veröffentlicht wurde. Dabei ist Ländlekurs auch Affiliate Werbepartner eines deutschen Unternehmers der einen Kurs zur Datenschutzgrundverordnung vertreibt und in diesem unter anderem eine rechtlich einwandfreie Datenschutzerklärung für seine Kunden erstellt. Wird nun also einfach die Datenschutzerklärung kopiert anstatt Geld und Aufwand in die eigenständige Erstellung einer solchen Datenschutzerklärung zu investieren so stellt Bernhard Mähr fest, dass auf diese Weise Umsätze fehlen die ansonsten zu erzielen wären. Um dem entgegenzuwirken hat er deshalb auf seiner Datenschutzerklärung nun folgenden Absatz stehen:

 

Kontaktlisten zur Bearbeitung im Rahmen des Urheberrechts

Das Einzelunternehmen Bernhard Mähr Ankündigungsunternehmen erstellt Kontaktlisten mit E-Mail Adressen aus dem Impressum von Webseitenbetreibern die ganz offensichtlich urheberrechtswidrig Inhalte von den Webseiten des Bernhard Mähr Ankündigungsunternehmens kopieren. Diese Kontaktlisten werden dazu verwendet für eine ordentliche akademische, wissenschaftliche Arbeitsweise (Zitate mit Quellenhinweisen) zu sorgen, Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, über das Urheberrecht aufzuklären und sinnvolle Produkte und Dienstleistungen zu bewerben um z.B. aufkommende Schamgefühle der Webseitenbetreiber zu behandeln sowie bei Bedarf Produkte zur Erstellung von Datenschutzerklärungen zu bewerben. Außerdem werden mit diesen Kontaktlisten den Kopierern legale, kostenpflichtige Optionen wie Lizensierung angeboten und die Möglichkeit eröffnet durch gezieltes Marketing legal von Ländlekurs zu profitieren (z.B. im Rahmen einer Verlinkung in YouTube Videos). Das Recht diese Kontakte anzuschreiben ergibt sich aus dem berechtigten Interesse aus dem Urheberrecht.

 

Die ersten 5 Kopierer die im Internet relativ einfach gefunden werden konnten, weil entweder der Begriff "Ländlekurs" oder sogar der Firmenname "Bernhard Mähr Ankündigungsunternehmen" in der kopierten Datenschutzerklärung auf den fremden Webseiten zu finden waren, wurden also in eine solche Kontaktliste aufgenommen und werden nun als Leads für die Bewerbung entsprechender Produkte per E-Mail kontaktiert.

Darüberhinaus wendet Ländlekurs immer das Double - Opt In Verfahren an um Leads zu erzeugen. Das bedeutet es werden keine SPAM - E-Mails verschickt und jeder E-Mail Empfänger hat dem Empfang von E-Mails zugestimmt. Generell hält sich das Unternehmen aber mit seinem Newsletter sehr zurück und kontaktiert seine über die Webseite generierten Leads ca. 1x pro Monat via E-Mail. Nur die Raubkopierer werden fast täglich kontaktiert bis der Urheberrechtsverstoß behoben wurde.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben bereits 4 der 5 Kopierer reagiert und ihre Datenschutzerklärung zumindest soweit überarbeitet, dass der Markenname "Ländlekurs" und der Firmenname "Bernhard Mähr Ankündigungsunternehmen" nicht mehr auf der Erklärung zu finden ist. Diese Nachbesserungen sind nur fair gegenüber jenen Unternehmern die intensiv in die Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung investiert haben findet Bernhard Mähr.