Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

Der Unternehmensgründer Bernhard Mähr startet NerdsNet


Nerds sind für einen außenstehenden Normalo sonderbare Menschen. Deshalb werden ihre Aktivitäten oft abwertend bewertet, sie werden als Computer süchtige dargestellt und passen nicht in den Mainstream. Die Ambitionen eines Nerds werden oft nur von anderen Nerds verstanden. Deshalb bleiben Nerds gerne unter sich und finden gleichgesinnte Nerds in ihrer gewohnten Umgebung. Sei es der Chaos Computer Club oder die nächste Computerspiele - Convention, Nerds suchen sich ganz gezielt Umgebungen in denen sie sich mit ihrer Fachsprache verstanden fühlen. So wirft zum Beispiel ein geübter World of Warcraft Spieler wirft gerne einmal mit über 200 verschiedenen Abkürzungen um sich, die er auch im Sprachchat über das Headset verwendet. Selbstverständlich kann dieses Fachlexikon nur ein anderer geübter World of Warcraft Spieler verstehen.

 

Genau hier setzt der Unternehmensgründer Bernhard Mähr an und bietet eine neue Plattform als Soziales Netzwerk auf https://www.nerdsnet.net an. Nerds können diese kostenfrei verwenden um nicht dem Mainstream mit den großen bekannten sozialen Netzwerken zu folgen sondern eben gezielt sich auf einer Plattform auszutauschen die für Nerds gedacht ist. Dabei soll alleine schon die Namensgebung NerdsNet den Normalo abschrecken die Plattform zu verwenden und dem Nerd eine geschützte Umgebung bieten in der er sich unter anderen Nerds befindet. Die positiven Eigenschaften von Nerds wie z.B. die oft vorherrschende Motivation die Welt zu verbessern und an sich selbst zu arbeiten (introvertierte Haltung) möchte Bernhard Mähr mit Ländlekurs fördern. So bietet er Nerds auf Ländlekurs (http://www.laendlekurs.com) auch Kurse für die Programmierung von Microcontrollern an. Auf diese Weise möchte Bernhard Mähr sukzessive das Interesse von Nerds auch auf Inhalte von Ländlekurs lenken. Ein Gedankengang ist z.B. einem geübten World of Warcraft Spieler irgendwann den Kurs "Lebenssinn finden" zu verkaufen in der Hoffnung dass er möglicherweise eine Ambition entwickelt ebenfalls etwas auf dieser Erde zu verbessern.